You are here: Home > Deutsch > Esch-Sauer > Sehenswürdigkeiten

Die Gemeinde Esch-Sauer

Mit 240 Einwohnern und einer Höhenlage von 280 m, ist die Ortschaft Esch-Sauer ein zwischen felsigen Anhöhen eingebettetes und von der Sauer begrenztes kleines Burgstädtchen.
Über die Ortschaft erhebt sich die breite Masse seiner Burgruine (927) sowie die schroff bis ins Flussbett hinunterstürzenden Felsen. Durch einen ersten Tunnel (1850) gelangt man in die Ortschaft, durch einen zweiten führt die Straße zur Sauertalsperre (1955). Von Interesse sind: die alte Wachskerzenfabrik, die etwa 90 km Wanderpfade und das Haus des Naturparks.

 

Der Naturpark Obersauer

Photo: ONT

Die Landschaft begreift Hochebenen, enge waldbewachsene Täler und den Stausee von Esch-Sauer, der in den sechziger Jahren des 20. Jh. geschaffen wurde, um die Trinkwasserversorgung des Landes zu sichern. Die Region des Naturparks ist eine ideale Landschaft für Freizeitgestaltung und Wassersportaktivitäten, für Sammlung von Erfahrungen über ein Oekosystem sowie für ökologische Forschung.
Der „sanfte“ Tourismus wird in dieser Gegend immer höher geschätzt. Nicht zu verfehlen: den Markt und das Festival des Naturparks am ersten Wochenende im Juli. Das Haus des Naturparks in der alten Tuchfabrik gilt als Empfangs- und Informationszentrum über den Naturpark; dort werden auch regionale Produkte zum Verkauf angeboten. Folgende Gemeinden haben sich dem Naturpark angeschlossen: Bauschleiden, Ell, Esch-Sauer, Heiderscheid, die Stauseegemeinde, Neunhausen, Rambrouch, Wahl, Winseler.